Patroziniumsfest2020

Alles etwas anders war es beim diesjährigen Patroziniumsfest in der Pfarr- und Wallfahrtskirche Maria am grünen Anger in Mauer, Gemeinde Dunkelsteinerwald. Einerseits fand die Messe im Freien statt, was CHORiosum nicht nur Flexibilität durch die Änderung des Programms sondern auch durch den Gesang im Freien abverlangte. Neu und anders war auch das optische Erscheinungsbild, da wir zum Dirndlg'wand-Sonntag unser neues Chor-Outfit ausführten.

Fotocredits: Christine Hiesberger, Franz Mayrhofer

Geniales Erlebnis AKW Zwentendorf

Wer kann schon behaupten, jemals in einem Atomkraftwerk gesungen zu haben? Wir hatten die einzigartige Gelegenheit bei unserem Chorausflug mit großartiger und kurzweiliger Führung das AKW Zwentendorf zu besichtigen und die Akkustik im Reaktor und unter dem riesigen Druckdeckel zu testen. Herzlichen Dank an die vielen informativen Geschichten an Stefan Zach von der EVN für das wohl unvergessliche Erlebnis.

Fotocredit: EVN

Hochzeit in Schloss Gurhof

Am 14. August durften wir den Trauungsgottesdienst von Kathrin und Stefan musikalisch umrahmen.

Geburtstagsgrillerei

Zum ersten Mal nach Corona gibt es endlich wieder ein gemeinsames Beisammensitzen. Am Dienstag dem 7. Juli haben wieder einmal die überfälligen Geburtstagskinder mit Würstel und Mehlspeise gebührend gefeiert. Bei gemütlicher Stimmung genossen wir den lauen Sommerabend rund um das Lagerfeuer.

Neue Kollektion für CHORiosum

Ein neues Outfit für die CHORiosen SängerInnen muss her. Gesagt, getan. Am 9. Juni wurde die Chorprobe kurzerhand in eine Modenschau-umfunktioniert. Davor hatte sich rund um Petra und Silvia eine Arbeitsgruppe gebildet, die Ideen und Möglichkeiten zur gemeinsamen und vereinheitlichten Chorkleidung gesammelt, Muster bestellt und auch selber zu Nähmaschine, Schere, Nadel und Faden gegriffen hatten. Einen Eindruck von den Ergebnissen der Arbeitsgruppe zeigen die Bilder. Man darf gespannt sein, was die Singgemeinschaft demokratisch ausgwählt hat …

Mitgliederversammlung 2020

Zu berichten gibt es nach einem Jahr Vereinstätigkeit einiges. Aber auch der Ausblick auf die geplanten Aktivitäten und Auftritte im bevorstehenden Jahr ist durchaus spannend. Nähere Infos folgen dazu … Die Mitgliederversammlung jedenfalls war unterhaltsam und lustig.

Konzertanalyse

Unmittelbar nach dem Adventkonzert nutzten wir die nächste Probe zur kritischen Auseinandersetzung mit unserer gesanglichen Leistung. In Gruppen analysierten wir die Live-Mitschnitte und arbeiteten Stärken und Schwächen in Dynamik, Intonation, Rhythmik und Gesamtwirkung heraus. Die Ergebnisse waren konstruktiv wie lehrreich. Erkenntnis: Jeder einzelne Trägt zum Gelingen und zum musikalischen Gesamterlebnis bei! Im Anschluss feierten wir die Geburtstagskinder des Monats November und Dezember! 

 

Adventkonzert 2019 in Mauer

Jeder Mensch hat wohl seine eigene Sicht auf Advent und Weihnachten. Und auch wenn es so etwas, wie gelebte "Vorweihnachtskultur" bei uns - so wie in jedem anderen Land der Erde gibt, verbindet jeder für sich andere Dinge, die zwingend dazugehören sollten oder einfach entbehrlich sind. Würde man die Idealbilder all dieser vielfältigen Vorstellungen übereinanderlegen, welcher gemeinsame Nenner würde bleiben?

 

Sind es die liebgewonnenen Erinnerungen an vergangene Erlebnisse, oder der Wunsch nach mehr Zeit mit Menschen, die einem liebgeworden sind? Vielleicht ist es die Sehnsucht nach den verklärten, harmonischen Bildern, die uns Werbung, Film und Medien vorzeichnen? Wieviel "Wunder von Bethlehem " oder "Geburt eines Kindes in einem dreckigen Erdloch" braucht es dazu?

 

Zum 19. Mal lud das jährliche Advent-Konzert seine BesucherInnen ein, in Liedern, Instrumentalstücken und Texten, sich kurz Auszeit - Bedenkzeit - zu nehmen. 

 

Musikalische und literarischen Aussagen der Moderne sowie Klassik, Romantik und Gesellschaftskritik fanden in diesem Konzert nebeneinander platz. Sie zeigen unterschiedliche Standpunkte und Zugänge, ohne zu werten oder Antworten vorzugeben …

 

Sprecherin: Raphaela Bichler

Musikalische Leitung: Erna Mayrhofer seitens CHORiosum und Hannes Krompass und Herbert Stockinger für die Musikkapelle Mauer

 

Fotocredit: Leopold Mayrhofer, herzlichen Dank für die bereitgestellten Bilder!

 

Festliches Chorkonzert 2019

Gleich vier Chöre gestalteten im Rahmen des Loosdorfer Adventmarktes ein festliches Chorkonzert in der vollen Loosdorfer Pfarrkirche. Gemeinsam mit den Taktschleichern, dem MännerXang und dem Kirchenchor Loosdorf gestalteten wir ein adventliches Programm, das von Mag. Johannes Kritzl mit adventlichen Geschichten, Texten und Gedichten umrahmt wurde. Zum Abschluss stimmten die ca. 60 Sängerinnen und Sänger der 4 Chöre gemeinsam mit den KonzertbesucherInnen den Andachtsjodler an! 

 

Herzlichen Dank an Marianne Plank und Verena Hauer für die bereitgestellten Bilder!

 

Festmesse zu P. Bennos 80-er

Anlässlich des 80. Geburtstags von Pfarrer P. Benno Maier gestalteten wir den Festgottedienst in der Pfarrkirche Mauer bei Melk mit. Herzlichen Dank für die hervorragende Zusammenarbeit und Unterstützung durch die Pfarre Mauer! Für den weiteren Weg wünschen wir Gesundheit und Gottes reichen Segen!

Wachau in Echtzeit in Maria Langegg

Viele spannende Details in und um die Wallfahrtskirche  Maria Langegg eröffnete Norbert Hauer den VeranstaltungsbesucherInnen von Wachau in Echtzeit! CHORiosum interpretierte, das was die barocken Fresken so eindrucksvoll illustrieren, musikalisch.

Hochzeit Vicky & Martin

Am 28. September durften wir die Hochzeit von Vicky und Martin in der Pfarrkirche Mauer musikalisch umrahmen. Jede Hochzeit ist ein besonderes Erlebnis, um so schönes ist es, wenn ein großer Teil des Chores das Hochzeitspaar von klein an kennt. Mit dem Lied „Chapel of love“ begleiteten wir die Brautleute zum Altar und mit dem Stück „Herzklopfen“ beendeten wir unseren Beitrag zu dieser wunderschönen Hochzeit. Wir wünschen Vicky und Martin alles Gute für Ihren gemeinsamen Lebensweg!

Pfarrfest Maria am grünen Anger

Anlässlich des Patroziniumsfestes der Pfarre Mauer führten wir die Hoamatmess von Hermann Kronsteiner auf. Mit stimmungsvollen Marienliedern und dem Ave Maria (Charles Gounod), gespielt von unserer Flötistin, umrahmten wir die hl. Messe. Anschließend saßen wir gemütlich im Pfarrgarten und stärkten uns mit Speis und Trank. 

 

Hochzeitsfeier von Beate und Thomas

Mit einigen Stücken umrahmte am 3. August 2019 CHORiosum die standesamtliche Trauung von Beate und Thomas. Besonders war nicht nur der festlich und liebevoll gestaltete Rahmen im Garten der Familie. Auch der Wettergott zeigte sich dem Brautpaar wohlgesonnen und beglückte die Hochzeitsgesellschaft mit strahlendem Sonnenschein. Erst nach Ende der Zeremonien konnte sich der Himmel seiner Freudentränen nicht erwehren! - Wir wünschen dem Hochzeitspaar viel Liebe, Glück und Freude auf dem gemeinsamen Lebensweg!

 

Roberts 40er

Am 28. Juli traf sich die Singgemeindschaft CHORiosum in der Halle von Red Zac Hauer und feierte gemeinsam mit ihm seinen 40sten Geburtstag. Dort stand auch Roberts Flippersammlung, die wir natürlich ausprobieren mussten.. Gemeinsam hatten wir schöne Stunden. Herzlichen Dank, Verena und Robert!

Hochzeit Lisa & Johannes in Maria Taferl

 Am 27. Juli gestaltete die Singgemeinschaft CHORiosum bei strahlendem Sonnenschein die Hochzeit von Lisa & Johannes. Die Wallfahrtskirche Maria Taferl eignet sich besonders für solche Anlässe. 

Firmung in Loosdorf 2019

 Am Pfingstmontag haben in der Pfarrkirche Loosdorf 19 Firmlinge das Sakrament der heiligen Firmung empfangen. CHORiosum durfte dabei die musikalische Gestaltung übernehmen. Gemeinsam feierten wir ein wunderschönes, beeindruckendes Fest. 

 

Dann singt ihr Lieder …

… wie in der Nacht, in der man sich heiligt für das Fest (Jes. 30,29)

Texte aus der Bibel haben die Menschen seit jeher in ihrem Tun begleitet, getröstet, ermutigt, beflügelt und beseelt. Unterstützt durch Melodien treffen diese Worte mitten ins Herz. Die Sehnsucht nach dem möglichen Sinn der Schöpfung – des Lebens, des Göttlichen – beschäftigt Menschen heute wie zur Zeit Jesajas. Auf diese Suche begab sich CHORiosum® im Rahmen der Langen Nacht der Kirchen und lud zu einem Konzert mit Liedern und Werken rund um Texte und Psalmen aus der Bibel.

 

mehr lesen

Gedenkwanderung zum Mahnmal KZ-Haltepunkt Roggendorf

 

Am Sonntag, dem 5. Ma lud der Verein MERKwürdig zur ersten internationalen Gedenkwanderung ein. In Erinnerung an die KZ-Zwangsarbeiter, die zwischen April 1944 und April 1945 in der Stollenanlage Roggendorf für die NS-Kriegsrüstung arbeiten und ihr Leben lassen mussten, führte der Weg von der KZ-Gedenkstätte Melk zum Mahnmal KZ-Haltepunkt Roggendorf. Im Rahmen einer Gedenkfeier, die CHORiosum mitgestalten durfte, wurde das fertiggestellte Mahnmal der Öffentlichkeit präsentiert.

 

Trotz andauerndem Regen lauschten die Besucher aufmerksam den berührenden und zugleich erschütternden Schilderungen von Bernard Maingot, (K. L. M. 62739), einem französischen Überlebenden aus dem KZ-Melk. "Ich habe niemals Hass empfunden!" Diese Worte haben die Teilnehmer wohl am meisten bewegt!

 

0 Kommentare

Vereinsgründung & 1. ordentliche Generalversammlung

 

Am Dienstag, 22. Jänner 2019 fand im Gasthaus Hofmann die Gründungsversammlung der Singgemeinschaft „CHORiosum®“ statt. Seit der Namensgebung des Chores waren über 10 Jahre vergangen und schon davor hatten sich immer wieder SängerInnen und Sänger zusammengefunden, um für kirchliche, wie auch private Feste, kommunale Veranstaltungen aber auch Firmenfeiern Lieder einzustudieren und aufzuführen. 

Bei der ersten Genersammlung wurde der Vorstand einstimmig gewählt: Obfrau des Vereins ist Hannelore Mayrhofer. Mit 47 Proben und 14 Auftritten im letzten Jahr kann sich der Chor nicht über Langeweile beschweren. Die große Bandbreite der Liedauswahl und die Begeisterung, mit der der Chor singt, machen jeden Auftritt für die unterschiedlichsten Anlässe zu einem besonderen Erlebnis: von Messgestaltungen, über Hochzeiten, Taufen, Begräbnisse, Firmenfeiern oder Konzerten reicht der Einsatzbereich der Singgemeinschaft. Mit Erni Mayrhofer als motivierende Chorleiterin gelingen dem Chor, immer wieder neue Highlights. Ein besonderes Ereignis war im Jubliläumsjahr 2017 das Konzert „Klang des Lebens“, im vergangenen Jahr erfreute der Chor gleich zweimal die ZuhörerInnen in Mauer und Loosdorf mit der Aufführung der „Spatzenmesse” von Mozart. 

Der von der Generalversammlung bestätigte Wahlvorschlag

mehr lesen

Trauungsgottesdienst in Gaming

Am 19. Jänner 2019 durfte CHORiosum® die Hochzeit von Anja und David in der Kartause in Gaming musikalisch umrahmen.

Engelschor am Christtag

Mit ihren Engelsstimmen umrahmten einige Damen von CHORiosum das Hochamt zum Christtag. CHORiosum wünscht allen besinnliche Weihnachtsfeiertage!

Adventkonzert 2018

Am Marienfeiertag, dem 8. Dezember durften wir gemeinsam mit der Musikkapelle Mauer  einen adventlichen Abend musikalisch gestalten, umrahmt von wohlgewählten Texten von Mag. Raphaela Bichler. Danke sind wir für das gelungene, stimmungsvolle Adventkonzert, für die vielen Besucher, die die Kirche bis zum letzten Platz gefüllt haben und für das viele positive Echo. ;-)

CHORioser Besuch beim Musikkabarett

"Was Sie noch nie über Musik wissen wollten" - Dieser Titel für das Musikkabarett im Rahmen von "Wachau in Echtzeit" hat selbst von uns einige neugierig gemacht. Deshalb haben wir uns gemeinsam auf die heitere und pseudowissenschaftliche Reise nach dem Urton gemeinsam mit Professor Doktor Dominik Maringer und CrossNova in der Römerhalle in Mautern begeben.

W.A. Mozarts Spatzenmesse in C

Wolfgang Amadeus Mozart in Melk

Zum zweiten Mal wurde die die Missa brevis in C Dur von Wolfgang Amadeus Mozart - nach dem Patroziniumsfest am 9. September in Mauer – in der Pfarrkirche Loosdorf beim Allerheiligen-Hochamt am 1. November 2018 um 09:30 Uhr aufgeführt.

 

Ihren Namen verdankt die "Spatzenmesse" den ausdrucksstarken Violin-Figuren, die im Allegro des Sanctus an das Gezwitscher von Spatzen erinnern mag. Erstaufgeführt dürfte das Werk vermutlich im Salzburger Dom am Ostermontag des Jahres 1776 worden sein.

Die Komposition entspricht vom Typ her den "Missae brevis et solemnis", die trotz festlicher Besetzung eher kurz gehalten ist und u.a. auf längere Solosätze oder Schlussfiguren verzichtet.

 

Unterstützt wurde die Aufführung durch Streicher des Orchesters Musica Spontana – Stefan Raubek und Sigrid Vogel an der Violine, Sebastian Neulinger am Cello und Peter Schlöglhofer am Kontrabass – und Elisabeth Klutz an der Orgel. Herzlichen Dank für das harmonische Zusammenspiel.

 

Quelle: de.wikipedia.org und commons.wikimedia.org